ES IST EIN VORWERK! WENN NACHHALTIGE INNOVATIONEN WEGWEISEND FÜR DIE GANZE BRANCHE WERDEN.

Sei es die Einführung bezahlbarer Bodenbeläge in Deutschland (1883), welche den modernen Teppichmarkt überhaupt erst möglich gemacht hat. Oder die Mit­erfindung der Tuft-­Technologie in Europa (1955), die den Startpunkt für den flauschigen Wohnteppich markierte. Oder die Idee des Designerteppichs (1980), für den sich mehr als 50 weltbekannte Künstler auf einem Vorwerk verewigten. Oder die Entwicklung der ersten ökologischen Teppichbeschichtung (1994), die eine echte Revolution für jeden Allergiker bedeutete. Oder das Konzept der ersten Teppichfliese in Freiform (2011), die der Bodengestaltung völlig neue Freiheiten eröffnete. Immer wieder ist es die Marke Vorwerk, die die Wünsche der Menschen erkennt und für sie die Trends im Markt setzt.

Bezahlbare Bodenbeläge
Mit der Gründung der Barmer Teppichfabrik Vorwerk & Co führt Vorwerk in Deutschland 1883 bezahlbare Bodenbeläge ein.
Industrielle Teppichfertigung
Durch den Erwerb des Victoria-Patents 1897 fertigt Vorwerk erstmals industrielle Teppiche, die handgeknüpften Perserbrücken gleichkommen.
Der durchgewebte Teppich.
Aufgewachsen mit dem über Generationen vererbten Merksatz „Sehen ist wichtiger als Hören“ behielt Carl Vorwerk gern selber alles im Blick. Bei einem seiner Inspektionsgänge bemerkte er, dass ein Weber versehentlich die Polnoppen durch das Grundgewebe hindurch gewebt hatte. Aber Vorwerk machte den vermeintlichen Fehler zu einer entscheidenden Neuerung: dem durchgewebten Teppich, der dem handgeknüpften Perserteppich viel ähnlicher war.
Die Vier-Meter-Breite.
Nach siebenjähriger Entwicklung gelang es Vorwerk, einen Victoria-Webstuhl zu bauen, der Teppiche mit einer Breite von bis zu vier Metern weben kann. Eine bis zu diesem Zeitpunkt unerreichte Leistung, die der von 120 bis 150 Handknüpfern gleichkommt.
Die Tuft-Technologie
Dank Vorwerk realisiert sich 1955 der Traum vom flauschigen Wohnteppich. Das Verfahren etabliert sich auf der ganzen Welt.
Der Volltextile Rücken
Mit dieser Entwicklung gelingt Vorwerk 1994 ein großer Schritt für die Gesundheit. Der geschäumte, die Atemluft belastende Teppichrücken ist passé.
Die Teppichfliese Innovation endet nie!
Die Green Label+ Erfindung von 2010 eröffnet völlig neue Gestaltungsspielräume und ein einzigartiges Raumgefühl ohne gesundheitsschädliches PVC und Bitumen.

ES IST EIN VORWERK! WENN NACHHALTIGE INNOVATIONEN EINFACH ZUM TAGESGESCHÄFT GEHÖREN.

Mehr als 135 Jahre nach der Gründung ist Vorwerk ein breit aufgestellter internationaler Konzern, der nach wie vor Maßstäbe setzt. Heute mit einem Markenversprechen, das Vorwerk klar zur begehrenswertesten Marke macht, wenn es um Bodenbeläge geht. Dieser Anspruch prägt unser Handeln und treibt uns immer weiter zu neuen Höchstleistungen an. Das ökologische, ökonomische und soziale Gleichgewicht behalten wir dabei stets im Blick.

ES IST EIN VORWERK! WENN DAS ÖKOLOGISCHE, ÖKONOMISCHE UND SOZIALE GLEICHGEWICHT IM ZENTRUM DES HANDELNS STEHEN.

Als innovatives Familienunternehmen denken und handeln wir in langfristigen Zusammenhängen. Das Vorwerk Life Balance System setzt diesen Anspruch unter sozialen, ökonomischen und im Schwerpunkt ökologischen Aspekten gradlinig um.

Für größtmögliche Transparenz stellen wir uns freiwilligen, unabhängigen Kontrollen, die weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus gehen: Vorwerk Bodenbeläge tragen aktuell alle wesentlichen Öko-Produktlabel, zahlreiche internationale renommierte Signets, wie HQE, Green Label Plus, Greenguard, Blauer Engel sowie soziale und gesundheitsrelevante Zertifikate. Eine Öko-Bilanzierung nach ISO14025 (EPD) ist in Planung.

Produktleistung im Sinne des Vorwerk Life Balance Systems wird durch den effektiven Einsatz recycelter und recycelbarer Materialien und die Vermeidung von Abfall durch Wiederverwertung in der Produktion erreicht. Der effiziente Einsatz von Energieträgern und die bestmögliche Schonung von Ressourcen sind dabei selbstverständlich. Unsere Vision ist es, Produkte zu entwickeln, die nahezu vollständig aus recyceltem Material bestehen und auch selbst wieder als Wertstoff Verwendung finden können.

Erleben Sie überlegene Qualität

Statt Massenware erhalten Sie bei Vorwerk Bodenbeläge mit echtem Qualitätsanspruch – Made in Hameln mit über 15.000.0000 Einzelprüfungen pro Jahr.

Genießen Sie weltweit prämiertes Design

Kooperationen mit Roy Lichtenstein, Karl Lagerfeld oder Zaha Hadid sind Ansporn zu immer neuen Meisterwerken. Das wird Jahr für Jahr belohnt.

Profitieren Sie von 0-Fehler-Toleranz

Nur Vorwerk übererfüllt die Normen der Nachhaltigkeit, kontrolliert die gesamte Wertschöpfungskette und stellt die Produktqualität mit deutschen Qualitätsmaßstäben sicher.