I like big prints and I cannot lie.

Mach dein Ding als Produktveredler (w/m/d)

- Weiterqualifizierung aufbauend auf die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer, Schwerpunkt Textilveredlung

- Haupteinsatzort im Färbereilabor

- neue Farben erstellen

- Rezepturen berechnen

- Farbmuster produzieren und überprüfen

 

Deine Voraussetzungen
 

- abgeschlossene Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer, Schwerpunkt Textilveredlung

 

Im Detail

Produktveredler-Textil (m/w) richten Maschinen und Anlagen in Veredlungsabteilungen von Spinnereien, Webereien, Wirkereien und Strickereien ein, halten sie instand und sorgen für optimale Warenqualität. Hauptsächlich arbeiten Produktveredler-Textil (m/w) in Textilveredlungsbetrieben.

Sie arbeiten in den Bereichen Färberei, Druckerei, Beschichtung und Appretur (Textilausrüstung). Produktveredler-Textil (m/w) richten verschiedene, meist computergesteuerte Maschinen und Anlagen ein, rüsten sie aus und um, stellen Prozessparameter ein und kontrollieren die Veredlungsprozesse. Um den reibungslosen Produktionsablauf zu gewährleisten, warten sie die Maschinen und Anlagen und beheben kleinere Störungen selbst. Sie stellen Appreturmittel, Druckpasten, Farblösungen oder Beschichtungs­massen bereit bzw. setzten sie an. Hierfür führen sie Ansatz- und Rezepturberechnungen durch, prüfen und optimieren Rezepte. Um eine optimale Warenqualität zu erreichen, nehmen sie Qua­litätskontrollen vor und prüfen Textilien z. B. auf gleichmäßige Beschichtung, Verschmutzungen, Risse oder Falten. Im Bereich Druckerei achten sie unter anderem auf Rapportgenauigkeit und kontrollieren die Ware auf Waschbeständigkeit und Lichtechtheit. Meist sind sie in Produktionshallen tätig. Von Leitständen aus oder direkt an den Veredlungsanlagen geben sie Prozesspara­meter ein. Fertige Textilware kontrollieren sie im Labor z.B. auf Farbgenauigkeit.

 

WÄHREND DEINER AUSBILDUNG
 

Die Ausbildung zum Produktveredler-Textil (m/w) erfolgt bei Vorwerk flooring in zwei Stufen. Zunächst absolvierst Du eine zweijährige Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w), Schwerpunkt Textilveredlung. Aufbauend auf diese Ausbildung bist Du in deinem 3. Ausbildungsjahr hauptsächlich im Färbereilabor eingesetzt. Hier wird dir die Überprüfung von Farbmustern, das Erstellen neuer Farben, das Errechnen von Rezepturen (Farbstoffe und textile Hilfsmittel) sowie deren Einsatz vermittelt. Du lernst zum Beispiel über die Wirkung von unterschiedlichen Färbetemperaturen auf das Färbeergebnis. Erste Farbmuster werden auf Originalmaterialien produziert und entsprechend der späteren Produktionsmenge übertragen.

An der Textilakademie NRW in Mönchengladbach werden dir im Blockunterricht die theoretischen Grundlagen des Berufes vermittelt.

Informationen zur Textilakademie NRW und zum Wohn­ heim findest Du im Internet unter:

www.textilakademie.de

http:/ /wkh.info/neue-arbeit-integration/

 

AUSBILDUNGSDAUER
 

Weitere 12 Monate im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d), Schwerpunkt Textilveredelung, also insgesamt 3 Jahre

 

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN
 

Industriemeister Textilwirtschaft (w/m/d)

Textiltechniker (w/m/d), (Fachschule oder Fachoberschule)

 

AUSBILDUNGSVERGÜTUNG (Stand 08/2019)
 

Bruttobetrag zurzeit

1. Ausbildungsjahr 910,00€

2. Ausbildungsjahr 981,00€

3. Ausbildungsjahr 1.098,00€ 

 

Außerdem gibt es

- Urlaubsgeld

- Jahressonderzahlungen

- Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen

- 37-Stunden Woche

- 30 Tage Urlaub im Jahr

#epischeausbildung - werde Teil unseres Teams!

Nächster Ausbildungsbeginn: 01.09.2020