AUSBILDUNG BEI VORWERK...

„...ist nicht nur sehr vielfältig, sondern auch qualitativ auf hohem Niveau.

Das zeigen schon die Abschlussprüfungen, die bestätigen, dass der Nachwuchs bei Vor­werk überdurchschnittlich ausgebildet wird. Ob Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur. Jeder gute Schulabschluss dient als solide Grundlage für eine Ausbildung bei den Vorwerk Teppichwerken.

Und Spaß macht die Ausbildung darüber hinaus auch. Bei Vorwerk gibt es noch ein fami­liäres Klima, sagen die Auszubildenden im­mer wieder.

 

PRODUKTVEREDLER- TEXTIL (m/w)

Produktveredler-Textil (m/w) richten Maschinen und Anlagen in Veredlungsabteilungen von Spinnereien, Webereien, Wirkereien und Strickereien ein, halten sie instand und sorgen für optimale Warenqualität. Hauptsächlich arbeiten Produktveredler-Textil (m/w) in Textilveredlungsbetrieben.

Sie arbeiten in den Bereichen Färberei, Druckerei, Beschichtung und Appretur (Textilausrüstung). Produktveredler-Textil (m/w) richten verschiedene, meist computergesteuerte Maschinen und Anlagen ein, rüsten sie aus und um, stellen Prozessparameter ein und kontrollieren die Veredlungsprozesse. Um den reibungslosen Produktionsablauf zu gewährleisten, warten sie die Maschinen und Anlagen und beheben kleinere Störungen selbst. Sie stellen Appreturmittel, Druckpasten, Farblösungen oder Beschichtungs­massen bereit bzw. setzten sie an. Hierfür führen sie Ansatz- und Rezepturberechnungen durch, prüfen und optimieren Rezepte. Um eine optimale Warenqualität zu erreichen, nehmen sie Qua­litätskontrollen vor und prüfen Textilien z. B. auf gleichmäßige Beschichtung, Verschmutzungen, Risse oder Falten. Im Bereich Druckerei achten sie unter anderem auf Rapportgenauigkeit und kontrollieren die Ware auf Waschbeständigkeit und Lichtechtheit.

Meist sind sie in Produktionshallen tätig. Von Leitständen aus oder direkt an den Veredlungsanlagen geben sie Prozesspara­meter ein. Fertige Textilware kontrollieren sie im Labor z. B. auf Farbgenauigkeit.

 

 

 

WÄHREND IHRER 

AUSBILDUNG

Die Ausbildung zum Produktveredler-Textil (m/w) erfolgt bei den Vorwerk Teppichwerken in zwei Stufen. Zunächst absolvieren Sie eine zweijährige Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w), Schwerpunkt Textilveredlung. Aufbauend auf diese Ausbildung sind Sie in Ihrem 3. Ausbildungsjahr hauptsächlich im Färbereilabor eingesetzt.

Hier werden Ihnen die Überprüfung von Farbmustern, das Erstellen neuer Farben, das Errechnen von Rezepturen (Farbstoffe und textile Hilfsmittel) sowie deren Einsatz vermittelt. Sie erlernen zum Beispiel die Wirkung von unterschiedlichen Färbetemperaturen auf das Färbeergebnis. Erste Farbmuster werden auf Originalmaterialien produziert und entsprechend der späteren Produktionsmenge übertragen.

An der Textilakademie NRW in Mönchengladbach werden Ihnen im Blockunterricht die theoretischen Grundlagen des Berufes vermittelt.

Informationen zur Textilakademie NRW und zum Wohn­ heim finden Sie im Internet unter:

www.textilakademie.de

http:/ /wkh.info/neue-arbeit-integration/

 

 

AUSBILDUNGSVORAUSSETZUNG

Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w), Schwerpunkt Textilveredelung

 

AUSBILDUNGSDAUER

Weitere 12 Monate im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w), Schwerpunkt Textilveredelung, also insgesamt 3 Jahre

 

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

Industriemeister Textilwirtschaft (m/w)

Textiltechniker (m/w), (Fachschule oder Fachoberschule)