Produktionsmechaniker - Weil Superheld kein Beruf ist.

Mach dein Ding als Produktionsmechaniker-Textil (w/m/d)

- Weiterqualifizierung aufbauend auf die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer, Schwerpunkt Textiltechnik

- Vertiefung der bereits erworbenen Kenntnisse in der Tufterei bzw. Weberei

- Produktionsmaschinen- und Anlagen einrichten, überprüfen und in Betrieb nehmen

- Vorbereiten von Arbeitsabläufen

- Umrüsten von Maschinen

- Produktionsfehler analysieren  und beheben

- Wartungsarbeiten begleiten und Durchführen

- Überwachung des laufenden Produktionsprozesses

 

Deine Voraussetzungen
 

- abgeschlossene Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer, Schwerpunkt Textiltechnik

 

 

Im Detail

Produktionsmechaniker-Textil (w/m/d) stellen die voll- oder teil­ automatisierten Produktionsmaschinen und -anlagen in der Tex­tilindustrie ein. Sie nehmen sie in Betrieb, überwachen, warten, pflegen sie und organisieren den Materialfluss. Vorwiegend arbeiten Produktionsmechaniker-Textil (w/m/d) in den klassischen Produktionsbereichen der Textilwirtschaft, in Webereien, Stri­ckereien, Wirkereien oder Spinnereien.

Bei der Herstellung von textilen Produkten sorgen sie für funktionierende Produktionsanlagen sowie störungsfreie und wirtschaftliche Arbeitsabläufe in ihren Arbeitsbereichen. Vor Beginn der Produktion richten Produktionsmechaniker-Tex­til (w/m/d) die Maschinen und Anlagen ein. Hierfür bauen sie z.B. Verschleißteile und Werkzeuge ein oder aus. Sie analysieren Mustervorlagen, bestimmen Konstruktionstech­niken und Produktmerkmale und erstellen Datenträger. Über steuer- und regelungstechnische Einrichtungen an der Maschine oder an Leitständen geben sie die erforderlichen Produktions­daten, z. B. für die Maschinengeschwindigkeit oder Fadenspannung ein. Schließlich fahren sie die Maschinen an, überwachen Prozessabläufe und kontrollieren die textilen Erzeugnisse. Wenn nötig, justieren sie nach: Wenn sie die Pro­zessparameter verändern, ändern sich die Produkteigenschaften. Außerdem halten Produktionsmechaniker-Textil (w/m/d) die Pro­duktionsanlagen instand. Bei Maschinenstörungen grenzen sie den Fehler systematisch ein und beheben ihn.
 

WÄHREND DEINER AUSBILDUNG
 

Die Ausbildung zum Produktionsmechaniker-Textil (w/m/d) erfolgt bei Vorwerk flooring in zwei Stufen. Zunächst absolvierst Du eine zweijährige Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d), Schwerpunkt Textiltechnik. Aufbauend auf diese Ausbildung bist Du in deinem 3. Ausbildungsjahr entweder im Bereich der Tufterei oder im Bereich der Weberei eingesetzt.

Deine während der ersten beiden Ausbildungsjahre erworbenen Kenntnisse werden innerhalb des Fachbereiches vertieft. Außerdem begleitest Du zeitweise eine Fachkraft des jeweiligen Bereiches und bist bei der Behebung von Störungen an den Produktionsanlagen unterstützend tätig.

An der Textilakademie NRW in Mönchengladbach werden dir im Blockunterricht die theoretischen Grundlagen des Berufes vermittelt.

Informationen zur Textilakademie NRW und zur Unterbringung vor Ort findest Du im Internet unter:

www.textilakademie.de

http://wilhelm-kliewer-haus.de/

 

AUSBILDUNGSDAUER
 

Weitere 12 Monate im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d), Schwerpunkt Textiltechnik, also insgesamt 3 Jahre

 

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN
 

Industriemeister Textilwirtschaft (w/m/d)

Textiltechniker (w/m/d), (Fachschule oder Fachoberschule)

 

AUSBILDUNGSVERGÜTUNG (Stand 08/2019)
 

Bruttobetrag zurzeit

1. Ausbildungsjahr 910,00€

2. Ausbildungsjahr 981,00€

3. Ausbildungsjahr 1.098,00€ 

 

Außerdem gibt es

- Urlaubsgeld

- Jahressonderzahlungen

- Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen

- 37-Stunden Woche

- 30 Tage Urlaub im Jahr

#epischeausbildung - werde Teil unseres Teams!

Nächster Ausbildungsbeginn: 01.09.2020