Es ist eine Entscheidung mit Zukunft. Wenn Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte werden.

Vorwerk gilt nicht umsonst als begehrenswerteste Marke, wenn es um Bodenbeläge geht: Der Mut zu Neuerungen und der Anspruch an höchste Qualität hat uns zu einem international erfolgreichen Familienunternehmen mit langer Tradition gemacht. Werden Sie Teil von Vorwerk flooring und schreiben Sie die Erfolgsgeschichte gemeinsam mit uns in Hameln weiter. Hier bieten wir Ihnen ideale Voraussetzungen, Ihre Karriere auf das nächste Level zu bringen. Unsere aktuellen Stellengesuche finden Sie im Karriereportal der gesamten Vorwerk-Gruppe unter dem Standort Hameln. Wir freuen uns auf Sie!

Ausbildung bei Vorwerk flooring
 


Die Ausbildung bei Vorwerk flooring ist nicht nur vielfältig, sondern auch qualitativ auf hohem Niveau. Das beweisen schon allein die Abschlussprüfungen unserer Azubis. Und dass sie in unserem familiären Betriebsklima obendrein viel Spaß haben, wird uns ebenfalls oft berichtet. Ob Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur. Jeder gute Schulabschluss dient als solide Grundlage für eine richtig gute und aussichtsreiche Ausbildung bei den Vorwerk Teppichwerken.

 

Wir bieten auch Praktikumsstellen für Schüler und Studenten.

Studenten haben im kreativen und betriebswirtschaftlichen Bereich (konkret im Controlling) die Möglichkeit, entweder ein fürs Studium vorgeschriebenes Vor-/Grundpraktikum oder ein Fachpraktikum/Praxissemester bis zu max. 3 Monaten bei uns zu absolvieren.

Schüler können neben einem schulischen Betriebspraktikum auch freiwillige Praktika in den Oster- und Herbstferien bei uns absolvieren, und zwar für die Ausbildungsberufe:

- Maschinen- und Anlagenführer (m/w),

- Produktgestalter-Textil (m/w)* 

- ggf. auch Textillaborant (m/w)

- Fachinformatiker (m/w) - Systemintegration.
 

Auch ein schulbegleitendes Jahrespraktikum ist im Bereich Gestaltung bzw. IT ggf. möglich.

Bitte senden bei Interesse an einer Praktikumsstelle eine Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und Kopie des letzten Zeugnisses zu.
 

*Für den gestalterischen Bereich freuen wir uns über Beispiele an kreativen Arbeiten.